Über Uns

Die Geschichte der Fahrschule Wührer reicht bis in das Jahr 1961 zurück. 

Den eigentlichen Grundstein für den Aufbau unserer Fahrschule legte Senior Gustav Adolf Wührer im Jahre1959 mit der Ausbildung zum Fahrlehrer. Anschließend arbeitete er zwei Jahre lang als angestellter Fahrlehrer in einer Fahrschule in München und baute somit den Grundstein für eine eigene Fahrschule weiter aus.

Im Jahre 1961 übernahm Gustav Adolf Wührer die bereits seit 1934 bestehende Fahrschule Fellner in Miesbach, womit zweifelsfrei unsere Fahrschule zu den alteingesessenen im Landkreis Miesbach zählt und auf eine recht lange Geschichte zurückblicken kann. 

Auf dieser Grundlage aufbauend wurde der Ausbau der Fahrschule zügig vorangetrieben, so dass bereits im Jahre 1965 die Zulassung zur Ausbildung in allen Fahrzeugklassen erreicht werden konnte.

Ein weiterer Schritt zur Spezialisierung der Ausbildung in den Nutzfahrzeugbereichen folgte im Jahr 1976mit der staatlichen Anerkennung als „Ausbildungsbetrieb für Fahrer von Kraftomnibussen“.

In den Fußstapfen seines Vaters folgend, tritt Gustav`s Sohn, Gerald Wührer, im Jahr 1982 als jüngst möglicher Fahrlehrer aller Fahrzeugklassen in den Fahrschulbetrieb ein.

Bereits zwei Jahre später, im Jahr 1984 erhält er seine eigene Fahrschulerlaubnis und übernimmt fortan stufenweise die Führung der Fahrschule vom Senior, Gustav Adolf Wührer.

Im Jahre 1985 wurde die Errichtung eines neuen modernen Betriebsgebäudes mit  Schulungsräumen, Büro, Garage, Werkstatt und Übungsplatz geplant und dementsprechend realisiert.

In den Jahren 1987 wird der Fahrschule Wührer die Berechtigung erteilt, Aufbauseminare im Rahmen „Führerschein auf Probe“ und dem „Punkteabbau“ durch den Nachweis der entsprechenden Qualifikation und Weiterbildung durchzuführen und 1999 erfolgte die Anerkennung als „Ausbildungsfahrschule“, in der zukünftige Fahrlehrer ihr vorgeschriebenes halbjähriges Praktikum absolvieren können. 

Ein weiterer entscheidender Meilenstein in der Historie der Fahrschule folgte im Jahr 2008 mit der Dekra Certification nach ISO 9001:2000 und später der Certification nach ISO 9001:2008. Heute orientieren wir uns an den Normen der ISO 9001:2008 und lassen uns regelmäßig als Bildungseinrichtung gemäß AZWV freiwillig überwachen. Mit dieser Maßnahme wurde und bleibt die Fahrschule staatlich zugelassener Träger für Weiterbildungsmaßnahmen - AZWV-, und damit in die Lage versetzt, auch im Rahmen von Maßnahmen der Agentur für Arbeit Fort- und Weiterbildung auf der Grundlage des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes zu realisieren. 

Seit dem Jahr 2009 ist die Fahrschule auch auf dem Gebiet der Berufskraftfahrerausbildung sowohl im Bereich der vorgeschriebenen Grundqualifikation als auch auf dem Gebiet der Berufskraftfahrerweiterbildung tätig. Hierbei werden Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für Berufskraftfahrer des Güter- als auch des Personenverkehrs angeboten. 

Neben diesen Spezialisierungen im Ausbildungsbereich bilden wir heute erfolgreich in allen Fahrzeugklassen auf einer modernen Fahrzeugflotte aus, wobei unsere Fahrschule für Sie fünf Mal im Landkreis erreichbar ist.

Unsere Hauptstelle befindet sich in

  • Miesbach Nord, in der Oskar-von-Miller Straße 1

Unsere Zweigstellen befinden sich unter folgenden Adressen: 

  • Miesbach Mitte, Frühlingsstraße 25, 
  • Hausham, Miesbacher Straße 4b, 
  • Schliersee, Bahnhofstraße 18 und in 
  • Elbach, Leitzachtalstraße 135.